Bun­des­prä­si­dent

Der Bun­des­prä­si­dent der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land leis­tet vor allem einen reprä­sen­ta­ti­ven Bei­trag zum Staats­we­sen. Er ver­fügt weder über ein Initia­tiv­recht bei der Gesetz­ge­bung, noch über Ein­fluss­mög­lich­kei­ten bei der poli­ti­schen Wil­lens­bil­dung. Den­noch beklei­det der Bun­des­prä­si­dent das for­mell höchs­te Amt im Staat. Der­zei­ti­ger Bun­des­prä­si­dent ist Frank-Wal­ter Stein­mei­er.

Portrait Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
Frank-Wal­ter Stein­mei­er ist seit Febru­ar 2012 Bun­des­prä­si­dent.

Die ver­fas­sungs­recht­li­chen Grund­la­ge für das Amt fin­den sich zwi­schen Arti­kel 54 und 61 des Grund­ge­set­zes.

Sei­ne Auf­ga­ben

Die Auf­ga­ben des Prä­si­den­ten beschrän­ken sich im Wesent­li­chen auf: 

  • (for­mel­le) Prü­fung von Geset­zen auf ihre Ver­fas­sungs­mä­ßig­keit 
  • Unter­zeich­nung von Geset­zen, womit die­se in Kraft tre­ten
  • Vor­schlags­recht für den Bun­des­kanz­ler (Art. 63 GG)
  • Ernen­nung und Ent­las­sung des Bun­des­kanz­lers (Art. 63, 67 GG)
  • Unter­zeich­nung von völ­ker­recht­li­chen Ver­trä­gen 
  • Begna­di­gun­gen (Art. 60 Abs. 2 GG)
  • Ordens­recht des Bun­des 
  • Auf­lö­sung des Bun­des­tags (Art. 63 Abs. 4 Satz 3, Art. 68 GG)

Wahl durch die Bun­des­ver­samm­lung

Die Amts­zeit des Bun­des­prä­si­den­ten beträgt fünf Jah­re und er kann maxi­mal ein­mal wie­der­ge­wählt wer­den. Sei­ne Wahl fin­det durch die Bun­des­ver­samm­lung statt, die ein­zig zum Zwe­cke sei­ner Wahl zusam­men­kommt. Die Bun­des­ver­samm­lung besteht aus Per­so­nen ver­schie­dens­ter Berei­che. Dar­un­ter kön­nen auch Pro­mi­nen­te aus den Berei­chen Sport oder Medi­en sein. Sie setzt sich pari­tä­tisch aus den Mit­glie­dern des Bun­des­tags sowie aus Abge­sand­ten der Bun­des­län­der zusam­men.

Pro­to­kol­la­ri­sche Rang­fol­ge der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land

Protokollarische Rangfolge der Bundesrepublik Deutschland

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu pro­to­kol­la­ri­schen Rang­fol­ge.

Politik Bundesrepublik Deutschland Bun­des­prä­si­dent