Bun­des­rat

Der Bun­des­rat, des­sen Haupt­sitz sich in Ber­lin befin­det, ist Aus­druck der ver­ti­ka­len Gewal­ten­ver­schrän­kung zwi­schen Bund und Län­dern. Er wird hin und wie­der als Län­der­kam­mer bezeich­net. Die Bun­des­rats­mit­glie­der sol­len “Bun­des- und Län­der­in­ter­es­sen in mög­lichs­te Über­ein­stim­mung brin­gen” (Art. 50 GG).

Sitz des Bun­des­rats in Ber­lin

Durch den Bun­des­rat haben die Län­der die Mög­lich­keit, sich an der Gesetz­ge­bung des Bun­des zu betei­li­gen. Die Län­der sol­len dort ihre Inter­es­sen arti­ku­lie­ren kön­nen und zugleich soll die Qua­li­tät der Gesetz­ge­bung durch Ein­be­zie­hung der Län­der ver­bes­sert wer­den. 

Zusam­men­set­zung

Zusam­men­ge­setzt ist der Bun­des­rat aus Mit­glie­dern der 16 Lan­des­re­gie­run­gen. Ins­ge­samt hat der Bun­des­rat 69 Mit­glie­der. Bei Beschlüs­sen ist meis­tens eine Mehr­heit von 35 Stim­men nötig, bei Ver­fas­sungs­än­de­run­gen eine (qua­li­fi­zier­te) Zwei­drit­tel­mehr­heit.

Grafik: Zusammensetzung des Bundesrats
Zusam­men­set­zung des Bun­des­rats

“Der Bun­des­rat faßt sei­ne Beschlüs­se mit min­des­tens der Mehr­heit sei­ner Stim­men. Er gibt sich eine Geschäfts­ord­nung. Er ver­han­delt öffent­lich. Die Öffent­lich­keit kann aus­ge­schlos­sen wer­den.”

Art. 52 Abs. 3 GG

Kom­pe­ten­zen

Der Bun­des­tag kann zu Geset­zes­ent­wür­fen des Bun­des Stel­lung neh­men und eige­ne Geset­zes­ent­wür­fe ein­brin­gen. Han­delt es sich um ein soge­nann­tes Zustim­mungs­ge­setz, ist eine Zustim­mung des Bun­des­rats zwin­gend erfor­der­lich. 

Eine wei­te­re Kom­pe­tenz stellt die Mit­wir­kung an der Ver­wal­tung dar. Bei all­ge­mei­nen Ver­wal­tungs­vor­schrif­ten ist eine Zustim­mung des Bun­des­rats not­wen­dig. 

Kommt es zu einer EU-Ange­le­gen­heit, wel­che sub­si­di­ar in die Län­der­kom­pe­tenz fällt, muss die Bun­des­re­gie­rung die vom Bun­des­rat aus­ge­drück­ten Inter­es­sen berück­sich­ti­gen.

Der Bun­des­rat wählt die Hälf­te der Rich­ter des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts.

Politik Bundesrepublik Deutschland Bun­des­rat